Evangelische Kirchengemeinde Buchen - buchen-kirche.eu

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herzlich willkommen
auf der Homepage unserer  Kirchengemeinde.Von der KiTa bis zum Friedhof, finden Sie hier Wissenswertes und viele Veranstaltungen. Wir laden Sie in die Kirche Mittelbuchen, Wachenbuchen und die Gemeindehäuser ein.
verstorben sind:
Login für Mitarbeiter




Das

neue Buchenblatt Dezember 2019 und Januar 2020 ist da!

Reiter Veranstaltungen anklicken, dann Buchenblatt  aktuell!




Habemus KV!

Wir haben einen Kirchenvorstand!


 

Name

1.

Peter Brandt

2.

Andrea Kiffer

3.

Werner Lind

4.

Barbara Otterbein- Droge

5.

Peter Stock

6.

Susanne Schreiber

7.

Carmen Büsgen

8.

Susanne Müller

9.

Jessica Fritsche

Die Kirchengemeinde Buchen hat einen neuen Kirchenvorstand. Gottes Segen für diese Amtsperiode 2019- 2025!

Zu den gewählten und berufenen Vertretern kommen hinzu die Gemeindepfarrer: Pfarrerin Bohn und Pfarrer Häfner.  Mit beratender Stimme ist Mitglied Pfarrerin Kleppe, da Sie einen Predigtauftrag in der Kirchengemeinde Buchen hat.

Einführung war am 10. November 2019 um 18 Uhr im Festgottesdienst in der Kirche Wachenbuchen. Die Kirchengemeinde war im Anschluss zu einem kleinen Empfang in der Kirche eingeladen.

                                                                                                       Jost Häfner, Pfarrer


4. Advent, 22.12.2019 um 12 Uhr, nach dem Gottesdienst (ab 11 Uhr) in der Kirche Wachenbuchen: Dekan Dr. Lückhoff lädt die Gemeinde ein zum Offenen Gespräch


 

Ein leeres Pfarrhaus ist für die Kirchengemeinde Buchen ein Problem. Seit über zwei Jahren steht das Pfarrhaus in Wachenbuchen leer, und bisher ist die Lösung noch nicht gefunden. Eine Finanzierung der Pfarrhausrenovierung ist nicht zustande gekommen.  Der Stelleninhaber hat sich auf dem freien Wohnungsmarkt eine Wohnung gesucht, um vor Ort präsent sein zu können, da sich ein zeitnaher Bezug der Pfarrwohnung nicht abzeichnet. Für die Gemeindeglieder ist ein leerstehendes Pfarrhaus ein negatives Symbol für die „Kirche“ geworden. Zwischen Unverständnis, Ärger und Resignation reagieren die Menschen vor Ort, sowohl die Mitglieder der Kirche als auch die Nicht– Mitglieder.

Dekan Dr. Lückhoff hat sich bereit erklärt mit den Menschen vor Ort in einen offenen Dialog zu treten. Es wäre wünschenswert, dass aus der Kirchengemeinde gezeigt wird, dass dieses Pfarrhaus wichtig ist. Wir hoffen, dass ein fruchtbarer Dialog entsteht, um sich einer Lösung anzunähern.  Ob man nun an eine solche glaubt oder nicht, ist jedem unbenommen, doch vielleicht lassen sich Lösungswege finden, mit denen wir alle leben können. Kurz vor Weihnachten sollten wir die Hoffnung nicht aufgeben.                    J. Häfner, Pfarrer











 





 






Rückblick 1. Advent, 01.12.19:

Sie sangen Shout for Joy ………..

Auftakt für den alljährlichen Adventmarkt in Mittelbuchen war der Gottesdienst am Sonntagmorgen. Pfarrer Häfner eröffnete die Feier und begrüßte alle Besucher und besonders den Gospelchor „Praise Him“, der seit einigen Jahren fester Bestandteil des Gemeindelebens in der Kirchengemeinde Buchen ist, sehr herzlich. Schwungvolle und mitreißende Musik aus den Bereichen Gospel und „Worship“ verbreitete frohe Erwartung und große Vorfreude auf das kommende Weihnachtsfest. Besonders bei dem Lied „Shout for Joy“ traten die Solisten Sabine Eckhardt, Astrid Werner, Elisabeth Gottschalk und Susanne Müller in einen spannenden Dialog mit dem Chor. Nicht zuletzt die große Begeisterung der Sänger von „Praise Him“ machten den Gottesdienst zu einem besonderen Erlebnis und ließ die Gottesdienstbesucher nicht unberührt. Herzlicher und lang anhaltender Applaus war der Lohn.

Im Anschluss trafen sich alle beim stimmungsvollen Adventsmarkt im Gemeindehaus.

Uschi Gräbener & Sabine Eckhardt



_________________________________


Rückblick 17.11.2019:


Wenn eine Kirche „aus allen Nähten platzt“ ........

...... dann ist Gospelzeit.

Auf Einladung von Pfarrer Heldmann gastierte der Gospelchor Praise Him aus Mittelbuchen bei der Nachbargemeinde St. Familia in Bruchköbel und stimmte am späten Sonntagnachmittag in einer voll besetzten Kirche die ersten Töne an. Schnell erhellten die strahlenden und elektrisierenden Melodien den trüben, tristen Sonntagnachmittag. Die Besucher ließen sich von den beschwingten und mitreißenden Liedern des noch jungen Chores mitnehmen und stimmten schnell in das Schnipsen und Klatschen der Sänger ein. Der Chor und die Solisten unter der Leitung Oliver Pleyer hatten lange auf dieses Ereignis hingearbeitet, viele Stunden geprobt und an dem perfekten Sound gefeilt.


Besonders gefühlvolle und innige Musikstücke wie „Here I am to worship“ oder der aus tiefster Seele kommende Jubelruf „On the cross of Calvary“ zogen die Zuhörer in ihren Bann. Einen besonderen Höhepunkt bildete die gemeinsame gestische Aufführung von Chor und Publikum des Liedes „Lord, I lift your name on high“.


Tatkräftig unterstützt wurde der Buchener Gospelchor von Jonas Rosenau am Schlagzeug, für den perfekten Sound mithilfe der Technik sorgte Michael Hartmannshenn.


Die Freude der Sängerinnen und Sänger an der mitreißenden Musik und den elektrisierenden Rhythmen sprang auf die Zuhörer über, sodass zum Ende des Konzertes alle gemeinsam einstimmten in den Gospelsong schlechthin: „Oh happy day“. Nach einem gemeinsamen Gebet wurde der Wunsch des Publikums nach einer Zugabe mit dem bewegenden Lied „Gott segne Dich“ erfüllt. Das Konzert, das ein Gottesdienst war, entließ die Zuhörer erfüllt und beglückt in den Sonntagabend, vielfach wurde der Wunsch nach einer Wiederholung geäußert.


Alle, die jetzt Lust bekommen haben, das gemeinsame Singen auszuprobieren, sind herzlich zur nächsten Chorprobe eingeladen. Sie findet statt immer montags um 20 Uhr im Gemeindehaus der evangelischen Kirche Buchen, Alte Rathausstraße 29, 63454 Hanau-Mittelbuchen. 


Uschi Gräbener & Sabine Eckhardt


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü