Evangelische Kirchengemeinde Buchen

Wachenbuchen und Mittelbuchen

Konfirmandenzeit in Buchen

als Gruppe zusammenfinden
einen gemeinsamen Weg gehen, offene Türen finden 

Die Konfirmandenzeit  ist in fast jeder Kirchengemeinde etwas anders. Evangelische Freiheit spiegelt sich auch in der Vielfalt der Formen. Bei uns gestaltet sie sich so: eine Freizeit, Konfirmandentage, Praktikum, mitgestaltete Gottesdienste und natürlich gehört auch etwas Unterricht dazu – in der Regel ein Jahr lang eine Stunde in der Woche. 
Am evangelischen Konfirmandenunterricht kann jeder teilnehmen, der im entsprechenden Alter ist.              
Für viele unserer Konfirmanden und Konfirmandinnen ist es wichtig, alte Freunde und Freundinnen aus dem Kindergarten und der Grundschule wieder regelmäßig zu treffen. Für andere, die neu nach Mittel- oder Wachenbuchen gezogen sind, ist es wichtig, während der Konfirmandenzeit neue Freunde kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. 
Manchmal kommt es auch vor, dass sich ein Jugendlicher/ eine Jugendliche in der Konfirmandenzeit dazu entschließt sich taufen zu lassen. Alle beteiligen sich dann an diesem besonderen Gottesdienst und das Fest der Taufe wird in der Familie, in der Gruppe und mit der Gemeinde gefeiert. 

Zur Konfirmandenzeit gehört aber auch Nachdenken - über das Leben und über sich selbst.
Das Bekenntnis zueinander und die Weitergabe von Segen prägen das  Fest der Konfirmation. Rückhalt bietet die Verwandtschaft bei einer guten Feier. Neue Kleider auf dem Konfirmationsbild und Grüße von vielen Menschen zeugen davon, dass die Kindheit zu Ende ist und ein neuer Lebensabschnitt begonnen hat.            
Nicht jede/r Jugendliche macht nach der Konfirmation als TeamerIn weiter. 

Unser Ziel als Kirchengemeinde ist es, dass der nachwachsenden Generation im Übergang von der Kindheit zur Jugend in der Konfirmandenzeit Möglichkeiten aufgezeigt und erschlossen werden, Christ zu sein („freier  Herr und Niemanden untertan“), christliche Gemeinschaft mitzugestalten  („dienstbarer Knecht und Jedermann untertan“) und so in Verantwortung vor Gott  in dieser Welt zu leben.
Von dieser Leitlinie her bestimmen sich Themen, Methoden und  Angebote.


Wer sich im Internet umschauen will mit Berichten, Themen und Mitmachmöglichkeiten zur Konfirmation: hier ist der entsprechende Link für Konfiswww.konfiweb.de